PCI New Inventory

Get updates on new sales inventory
First Name
Email address
We respect your privacy. We hate spam and we know you do as well. We promise not to send you a bunch of garbage.

Der Mindestlohn für die ungelernten Bauarbeiter wird um 35 Cent auf 12,55 Euro pro Stunde steigen. Zudem wird der sogenannte Mindestlohn 2 (für Facharbeiter), der für die westdeutschen Staaten und Berlin gilt, um 20 Cent erhöht. In Westdeutschland beträgt der Mindestlohn 2 15,40 Euro pro Stunde und in Berlin 15,25 Euro. Die neuen, erhöhten Mindestlöhne laufen bis Ende 2020 Nach einer internen Revision werden wir bei Bedarf weitere Schritte unternehmen, wie z.B. die Unterrichtung der zuständigen Zollstelle. Sie können mögliche Verstöße, die nicht mit Bauarbeiten zusammenhängen, auch direkt an die zuständigen Zollbehörden melden. Auf deutschen Baustellen gelten die deutschen Mindestlöhne. Ausländische Arbeitgeber dürfen also niemals Löhne zahlen, die unter den Mindestlöhnen liegen, die für die deutsche Bauwirtschaft für Beschäftigungszeiten ihrer nach Deutschland entsandten Arbeiter gelten. Die in der Tabelle aufgeführten Mindestlöhne sind stündliche Bruttolöhne (alle Beträge in Euro).

Arbeitgeber und Gewerkschaften warnen jedoch, dass die Mindestgrundlöhne unverändert bleiben und Anreize für junge Menschen fehlen, in der Baubranche zu arbeiten. Darüber hinaus stellen sie fest, dass die Öffnung des Marktes für andere Länder auch ein Problem darstellt. Im Bausektor arbeiten 67.500 Menschen, aber die größten Herausforderungen sind, dass die Erwerbsbevölkerung rapide altert, die Arbeit anspruchsvoll ist, die Löhne nicht ermutigend sind und die Wertschöpfung in diesem Sektor eine der niedrigsten in Slowenien ist. Im März 2020 werden die Sozialpartner die Verhandlungen über die Löhne fortsetzen, nachdem die Auswirkungen des neuen Mindestlohns sichtbar sind. Im Rahmen dieser Diskussionen wird es Gelegenheit geben, über die verlängerte Gültigkeit des sektoralen Tarifvertrags und die Einrichtung von Paritätsfonds [5] zu verhandeln, die zusätzliche Stabilität auf dem Baumarkt schaffen würden. Eine verlängerte Gültigkeit des Tarifvertrags würde alle Unternehmen, die im Bausektor in Slowenien tätig sind, verpflichten, unter den gleichen Mindestbedingungen zu arbeiten. Zwischen der gewerkschaftlichen Gewerkschaft IG BAU und den Bauunternehmern wurde eine Lohnvereinbarung zur Erhöhung der Baumindestlöhne geschlossen. Die neuen bundesweiten Löhne gelten ab dem 1.

April 2020.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.